neue Krimipretiose aus Schweden: 1. Staffel des spannenden Krimis Hanna Svensson – Blutsbande (OT: Innan Vi Dör) mit Marie Richardson in der Titelrolle (VÖ: 22.03.2019; BD/DVD; Edel:Motion) Hab' gerade eines der besten Polizeidramen aller Zeiten gesehen. ‚Hanna Svensson - Blutsbande‘ ist so gut wie ‚Die Brücke‘ und ‚Kommissarin Lund‘. Gegen das skandinavische Noir-Genre schmiert der Rest der Welt noch immer ab.“ – Ricky Gervais via Twitter Das Beste, was ich in diesem Genre gesehen habe […] Die Fäden sind von Anfang an perfekt verbunden.“ (TVdags.se) „Unerhört spannend, realistisch und gut durchdacht (…) Keine andere schwedische TV- Serie kommt nah an die Qualität von ‚Hanna Svensson - Blutsbande‘ heran.“ (filmtopp.se) Adrenalingeladen!“ (Skanska Dagbladet) Unglaublich gut gespielt!“ (Sveriges Radio) „‚Hanna Svensson - Blutsbande‘ ist eindeutig ein Prestigeprojekt und vereint alles Gute, das wir in den letzten Jahren im Fernsehen gesehen haben.” (Expressen) …hochspannender Stoff!” (Borås Newspaper) … eine emotionale und unvorhersehbare Geschichte über Familienbande, gefährliche Lieben und einen brutalen Machtkampf in der Unterwelt.“ (nordicdrama.com) Eine knallharte Polizistin. Ein vermisster Freund. Eine zerbrochene Familie. Ein Hauch von Verschwörung. ‚Hanna Svensson - Blutsbande‘ (‚Innan Vi Dör‘) besitzt alle Markenzeichen, die wir vom Scandi Noir erwarten, aber als Bündel verpackt, das sich auf eine aufregende Art fast wie zu Hause anfühlt.“ (vodzilla.co) Nicht nur Schauspieler Ricky Gervais sondern auch schwedische und britische Kritiker reagierten geradezu enthusiastisch nach Ausstrahlung der skandinavischen Serie Hanna Svensson – Blutsbande (Innan Vi Dör) und lobten insbesondere die außergewöhnliche inszenatorische Kraft, die sich deutlich von anderen konventionellen Krimiserien unterscheidet. Und in der Tat ragt die mit Marie Richardson, Adam Pålsson und Alexej Manvelov perfekt besetzte Serie (in Schweden mit einem Marktanteil von 43% die erfolgreichste der vergangenen Jahre) aus der Riege des gewohnten Nordic Noir-Genres heraus. Bei Hanna Svensson – Blutsbande geht es nicht nur um abscheuliche Verbrechen in düsteren Bildern. Vielmehr dreht sich die Handlung um dramatische Familienkonstellationen, brutale Clan- und Bandenkriminalität, moralisch grenzwertige Polizeiarbeit, Rache und Intrigen, Vertuschung und Verrat. Hanna Svensson ist Polizistin mit hohen moralischen Grundsätzen und starken Prinzipien. Im Zwiespalt zwischen Mutterliebe und Sorgfaltspflicht als Polizistin, brachte Hanna schweren Herzens, aber dennoch unerbittlich, ihren eigenen Sohn Christian wegen Drogenhandels für zwei Jahre ins Gefängnis. Nach seiner Entlassung möchte er zu Hannas Leidwesen nichts mehr von ihr wissen. Als ihr Kollege und heimlicher Liebhaber Sven entführt wird, nimmt Hanna die Spur auf. Dabei findet sie heraus, dass Sven bei seinen Ermittlungen gegen eine kriminelle Organisation mit einem Informanten namens Inez in Verbindung stand. Es gelingt Hanna, per SMS den Kontakt zu Inez aufzunehmen und Svens verdeckte Ermittlungen weiterzuführen. Was sie jedoch nicht ahnt: Inez ist niemand anderer als ihr eigener Sohn! Während die familiäre Beziehung von Hanna und Christian unter schwierigen Bedingungen steht, wird ihre berufliche Verbindung zunehmend enger. Als sich ihre Kollegen auf den blutigen Krieg zweier rivalisierender Rockerbanden konzentrieren, stellt Hanna dank Inez fest, dass eine dritte Partei im Begriff ist, den gesamten schwedischen Drogenhandel an sich zu reißen. Um dies zu verhindern und ihren Sohn zu retten, ist Hanna gezwungen, eine andere Familie zu zerstören... Die intelligent geschriebene Story fesselt von Anfang an und zeichnet sich aus durch eine vielschichte Dramaturgie, unerwartete Wendungen und nicht zuletzt durch eine von Folge zu Folge zunehmende Spannung. Exzellente Schauspieler wie Marie Richardson (Wallander, GSI – Spezialeinheit Göteborg, Eyes Wide Shut, Don’t Ever Wipe Tears…, Verdict Revised), Adam Pålsson (Die Brücke, Arne Dahl, Don’t Ever Wipe Tears…, Ted), Magnus Krepper (Kommissar Winter, Die Brücke, Millennium- Trilogie, 100 Code), Alexej Manvelov (Kommissar Beck, Occupied – Die Besatzung, Jordskott – Der Wald Vergisst Niemals) oder Sofia Ledarp (Millennium-Trilogie, Verdict Revised) beeindrucken darüber hinaus durch die authentischen Darstellungen ihrer komplexen Rollen. Dass Marie Richardson als „Beste Darstellerin“ für den Kristallen Award nominiert wurde und Senkrechtstarter Adam Pålsson gar für seine Rolle als Christian den Kristallen Award als „Male TV Actor of the Year“ erhielt, unterstreicht die außerordentliche Qualität dieser neuen ZDF-Sonntagskrimireihe.
zum Pressebereich
© Glücksstern-PR
neue Krimipretiose aus Schweden: 1. Staffel des spannenden Krimis Hanna Svensson – Blutsbande (OT: Innan Vi Dör) mit Marie Richardson in der Titelrolle (VÖ: 22.03.2019; BD/DVD; Edel:Motion)  Hab' gerade eines der besten Polizeidramen aller Zeiten gesehen. ‚Hanna Svensson - Blutsbande‘ ist so gut wie ‚Die Brücke‘ und ‚Kommissarin Lund‘. Gegen das skandinavische Noir-Genre schmiert der Rest der Welt noch immer ab.“ – Ricky Gervais via Twitter Das Beste, was ich in diesem Genre gesehen habe […] Die Fäden sind von Anfang an perfekt verbunden.“ (TVdags.se) „Unerhört spannend, realistisch und gut durchdacht (…) Keine andere schwedische TV-Serie kommt nah an die Qualität von ‚Hanna Svensson - Blutsbande‘ heran.“ (filmtopp.se) Adrenalingeladen!“ (Skanska Dagbladet) Unglaublich gut gespielt!“ (Sveriges Radio) „‚Hanna Svensson - Blutsbande‘ ist eindeutig ein Prestigeprojekt und vereint alles Gute, das wir in den letzten Jahren im Fernsehen gesehen haben. (Expressen) …hochspannender Stoff!” (Borås Newspaper) … eine emotionale und unvorhersehbare Geschichte über Familienbande, gefährliche Lieben und einen brutalen Machtkampf in der Unterwelt. (nordicdrama.com) Eine knallharte Polizistin. Ein vermisster Freund. Eine zerbrochene Familie. Ein Hauch von Verschwörung. ‚Hanna Svensson - Blutsbande‘ (‚Innan Vi Dör‘) besitzt alle Markenzeichen, die wir vom Scandi Noir erwarten, aber als Bündel verpackt, das sich auf eine aufregende Art fast wie zu Hause anfühlt. (vodzilla.co) Nicht nur Schauspieler Ricky Gervais sondern auch schwedische und britische Kritiker reagierten geradezu enthusiastisch nach Ausstrahlung der skandinavischen Serie Hanna Svensson – Blutsbande (Innan Vi Dör) und lobten insbesondere die außergewöhnliche inszenatorische Kraft, die sich deutlich von anderen konventionellen Krimiserien unterscheidet. Und in der Tat ragt die mit Marie Richardson, Adam Pålsson und Alexej Manvelov perfekt besetzte Serie (in Schweden mit einem Marktanteil von 43% die erfolgreichste der vergangenen Jahre) aus der Riege des gewohnten Nordic Noir-Genres heraus. Bei Hanna Svensson – Blutsbande geht es nicht nur um abscheuliche Verbrechen in düsteren Bildern. Vielmehr dreht sich die Handlung um dramatische Familien- konstellationen, brutale Clan- und Bandenkriminalität, moralisch grenzwertige Polizeiarbeit, Rache und Intrigen, Vertuschung und Verrat. Hanna Svensson ist Polizistin mit hohen moralischen Grundsätzen und starken Prinzipien. Im Zwiespalt zwischen Mutterliebe und Sorgfaltspflicht als Polizistin, brachte Hanna schweren Herzens, aber dennoch unerbittlich, ihren eigenen Sohn Christian wegen Drogenhandels für zwei Jahre ins Gefängnis. Nach seiner Entlassung möchte er zu Hannas Leidwesen nichts mehr von ihr wissen. Als ihr Kollege und heimlicher Liebhaber Sven entführt wird, nimmt Hanna die Spur auf. Dabei findet sie heraus, dass Sven bei seinen Ermittlungen gegen eine kriminelle Organisation mit einem Informanten namens Inez in Verbindung stand. Es gelingt Hanna, per SMS den Kontakt zu Inez aufzunehmen und Svens verdeckte Ermittlungen weiterzuführen. Was sie jedoch nicht ahnt: Inez ist niemand anderer als ihr eigener Sohn! Während die familiäre Beziehung von Hanna und Christian unter schwierigen Bedingungen steht, wird ihre berufliche Verbindung zunehmend enger. Als sich ihre Kollegen auf den blutigen Krieg zweier rivalisierender Rockerbanden konzentrieren, stellt Hanna dank Inez fest, dass eine dritte Partei im Begriff ist, den gesamten schwedischen Drogen- handel an sich zu reißen. Um dies zu verhindern und ihren Sohn zu retten, ist Hanna gezwungen, eine andere Familie zu zerstören... Die intelligent geschriebene Story fesselt von Anfang an und zeichnet sich aus durch eine vielschichte Dramaturgie, unerwartete Wendungen und nicht zuletzt durch eine von Folge zu Folge zunehmende Spannung. Exzellente Schauspieler wie Marie Richardson (Wallander, GSI – Spezialeinheit Göteborg, Eyes Wide Shut, Don’t Ever Wipe Tears…, Verdict Revised), Adam Pålsson (Die Brücke, Arne Dahl, Don’t Ever Wipe Tears…, Ted), Magnus Krepper (Kommissar Winter, Die Brücke, Millennium-Trilogie, 100 Code), Alexej Manvelov (Kommissar Beck, Occupied – Die Besatzung, Jordskott – Der Wald Vergisst Niemals) oder Sofia Ledarp (Millennium-Trilogie, Verdict Revised) beeindrucken darüber hinaus durch die authentischen Darstellungen ihrer komplexen Rollen. Dass Marie Richardson als „Beste Darstellerin“ für den Kristallen Award nominiert wurde und Senkrechtstarter Adam Pålsson gar für seine Rolle als Christian den Kristallen Award als „Male TV Actor of the Year“ erhielt, unterstreicht die außerordentliche Qualität dieser neuen ZDF-Sonntags- krimireihe.
zum Pressebereich